Klassisches Südafrika

Klassisches Südafrika

.

12  Tage – 11 Nächte:  Abfahrt: Jeden Tag : Abfahrtszeiten können auf Kundenwunsch geändert warden)

[three_fourth]

SCHWERPUNKTE:
Pretoria – Johannesburg – Soweto – Panorama Route – Krüger Nationalpark – Swaziland – Kwa-Zulu-Natal

diese Tour Buchen!

 

Touraco Travel Services-Blyde River Canyon

Burkes Luck Potholes

Touraco Tours - Klassische Südafrika Tour

Zebramutter & Fohlen

Touraco Tours - Klassisches Südafrika - Zululand

Zulu Cultural Village

Tour Programm

 SCHWERPUNKTE:
Pretoria – Johannesburg – Soweto – Panorama Route – Krüger Nationalpark – Swaziland – Kwa-Zulu-Natal
Ideal zu verbinden mit Garden Route & Kapstadt
Tag 1: Pretoria
Ankunft am Johannesburg Flughafen. Fahrt nach Pretoria. Die Stadt ist bekannt für ihre farbenfrohen Gärten und Bäume. Besonders reizvoll ist der Frühling, wenn Jacarandabäume die Straßen in ein lila Blütenmeer tauchen. Bei einer Stadtrundfahrt können Sie einige der Sehenswürdigkeiten dieser Stadt besichtigen wie die Union Buildings und das Voortrekker Monument.
Übernachtung & Frühstück – Pretoria

Tag 2: Johannesburg & Soweto
Stadtrundfahrt durch die geschäftige Innenstadt „Josi‘s“ mit 360 Grad Panoramablick auf die Straßen der Metropole vom obersten Stock des Carlton Centers. Weiter geht die Rundfahrt durch Soweto, dem weltbekannten Township südwestlich von Johannesburg, in dem die Häuser der Nobelpreisträger Nelson Mandela und Desmond Tutu liegen. Wir besuchen das Hector Peterson Museum fahren vorbei an einem der größten Krankenhäuser der Welt, dem Chris Hani Baragwanath Hospital.
Mittagessen, Übernachtung & Frühstück – Pretoria

Tag 3: Pretoria – Mpumalanga
Heute geht die Reise weiter in Richtung Osten. Hinter der Randstufe des Hochplateaus fängt das sogenannte „Lowveld“ an, ein subtropischer Landstrich mit üppigem Pflanzenwuchs. Unterwegs besuchen Sie Pilgrim’s Rest, ein historisches Goldgräberstädtchen.
Abendessen,Übernachtung & Frühstück – Graskop

Tag 4: Panorama Route
Fahrt entlang der Panoramaroute. Der Blyde River Canyon ist ca. 16 km lang und 800 m tief und gilt als eines der Naturwunder Südafrikas. Eine seltsame Gesteinsformation bilden die Bourke’s Luck Potholes, die im Verlauf von Jahrtausenden durch Felswaschungen entstanden sind. Bei gutem Wetter haben Sie vom „Gods Window“ aus einen herrlichen Blick übers Lowveld. Anschliessend fahren Sie in den Krüger Park mit ersten Tierbeobachtugen. Dieses ca. 20 000km² große Naturschutzgebiet beherbergt neben zahlreichen Antilopenarten, Vogelarten und Kleinwild auch die „Big Five“ (Löwe, Leopard, Elephant, Nashorn & Büffel).
Übernachtung & Frühstück – Chalets im Krüger Park

Tag 5: Krüger Nationalpark
Zwischen 5:00 & 6:00 Morgens startet die erste Pirschfahrt des Tages. Vielleicht haben wir Glück und sehen schon vor dem Frühstück ein Löwenrudel an ihrer Antilopenbeute der vergangenen Nacht. Danach gibt es ein gemütliches Frühstück bei einem der nett gelegenen Picknickplätze in freier Wildbahn, oder in einem der Rastlager, bevor wir der weiter fahren. Am späten Nachmittag, auf der Fahrt entlang des Sabiflusses halten wir Ausschau nach Elefantenherden, Flusspferden und den lustigen Pavianen. Optional können Sie eine spannende Nachtpirschfahrt  buchen mit der Voraussicht einige der Nachttiere mit Suchlichtern zu erblicken.
Übernachtung & Frühstück – Chalets im Krüger Park

Tag 6: Krüger Nationalpark
Frühe Pirschfahrt vor dem Frühstück. Optional wäre eine unvergessliche Buschwanderung mit bewaffneten, erfahrenen Rangern. Zu Fuß ist es möglich den wilden Tieren Afrikas, eventuell sogar Löwen, Nashörnern und Büffeln, besonders nah zu kommen. Wir besuchen weiter den südlichen/zentralen Teil des Krügerparks. Zu Mittag halten wir beim Tshokwane Picknickpatz oder einem der Rastlager. Das Gebiet um Satara ist bekannt für den grossen Bestand an Raubkatzen, den hier gibt es grosse, offene Grasflächen mit grossen Herden Steppentieren wie Zebras, Büffel und Gnus. Am Nachmittag geht es wieder auf Wildbeobachtungsfahrt.
Übernachtung & Frühstück – Chalets im Kruger Park

Tag 7: Swaziland
Früh am Morgen geht es weiter in der Hoffnung den scheuen Leoparden zu finden. Nach dem Frühstück fahren wir gen Süden, in der Hoffnung noch das vom Aussterben bedrohte Nashorn in der Nähe von Berg-en-dal zu finden. Weiterreise durch abwechslungsreiche Berglandschaft ins Königreich Swaziland, bekannt für seine freundlichen Einwohner und die farbenfrohen Märkte. Am Nachmittag haben Sie die Gelegenheit die Ngwenya Glasfabrik und einige Kunsthandwerkmärkte zu besuchen
Abendessen, Übernachtung & Frühstück – Swaziland

Tag 8: Zululand
Weiterfahrt ins Zululand, eine mit Gras bedeckten Lehmhütten übersähte Landschaft. Hier bietet sich die erste Gelegenheit und oftmals auch einzige Möglichkeit, das „wahre Afrika“ kennenzulernen – eine Region, die von den Zulu und deren zahlreichen Bräuchen und überlieferten Traditionen geprägt wird.
Übernachtung & Frühstück – Hluhluwe

Tag 9: Hluhluwe
Besuch des Hluhluwe/Umfolozi Park wo den vom Aussterben bedrohten Nashörnern, ein sicheres Gelände geboten wird. Inzwischen befindet sich eine grosse Vielfalt  wilder Tiere als auch unzählige Vogelarten in dieser Gegend. Weiter geht es nach St Lucia.
Übernachtung & Frühstück – St Lucia

Tag 10: St Lucia
Der iSimangaliso Wetland Park (bis 2007 der Greater St. Lucia Wetland Park) und seine Umgebung bilden ein Feuchtgebiet von globaler Bedeutung. Dieses Reservat umfasst einige der höchst bewälderten Dünen der Welt, ebenso Sumpfgebiete, Dünenwälder, Palmenhaine und verschiedene Vegetationstypen des Wetlands. St Lucia ist ein Paradies für Angler und die Vogelwelt ist großartig. Bei einer Motorbootfahrt können Sie das vielfältige Vogelleben, sowie auch Flusspferde und Krokodile beobachten. Fakultativ haben Sie am Nachmittag die Gelegenheit bei einer Führung Einblick in die Zulu Kultur zu gewinnen.
Übernachtung & Frühstück – St Lucia

Tag 11: Durban
Nach dem Frühstück geht die Reise vorbei an großen Zuckerrohrplantagen nach Durban. Sehenswert in Duban sind die historischen Gebäude, der farbenfrohe Indermarkt und die Küstenprommenade, auch die „Golden Mile“ genannt.
Übernachtung & Frühstück – Umdloti Beach

Tag 12: Ab/Weiterreise
Nach einem gemütlichen Frühstück werden Sie zum Flughafen gebracht für Ihren Flug nach Kapstadt oder fahren zurück nach Johannesburg für Ihren Heimflug.

Eingeschlossen: Transfer im Fahrzeug
Geführte Tour mit registrierten Reiseführer
Eintrittsgebühren wie beschrieben
Mahlzeiten & Unterkunft wie angegeben
Nicht Eingeschlossen: Alle Mahlzeiten, die nicht genannt sind
Alle Flüge
Reise(rücktritts)versicherung
Ausgaben persönlicher Art

 

kann auch als Selbstfahrer Tour gebucht werden:

 

Preise auf Nachfrage

Weitere Informationen:

12Tage & 11 Nächte: (Abfahrtszeiten können auf Kundenwunsch geändert werden)

Kunden werden am OR Tambo Flughafen (Johannesburg) oder ihrer Unterkunft in Johannesburg oder Pretoria abgeholt.

Eingeschlossen

Leistungs & Prämienbedingungen vorbehalten. Touren im klimatisierten Fahrzeug mit Führung eines SA TOURISM registierten Reiseführers Eingeschlossen: Sprit & Eintrittsgebühren (wenn nicht anders angedeutet).

 

Reisebuchung / Nachfrage:

Ihr Detail

Vorname (bitte andeuten): Nachname (bitte andeuten):
Pass Number: E-mail (bitte andeuten):
Anzahl Erwachsene: Anzahl Kinder:

Datum

Package:

Tour Datum
(Tag / Monat / Jahr)
   

Weitere Fragen/Kommentar


Bitte diese Kode eintippen um SPAM zu vermeiden:


 

oder

senden Sie eine E-mail direkt an folgende Addresse:

Email: travel@touraco.co.za

Zurück zum Seitenanfang: